Informationen der Vereinsleitung


Liebe Fans und Freunde des SC Zwölfer-Reisen Melk!

Unqualifizierte Unmutsäußerungen eines anonymen "Fans" durch das Plakat "Vorstand raus + SL" und die darauf folgende aufgebauscht-einseitige mediale Berichterstattung der letzten Tage haben unseren Verein in einem völlig falschen Licht erscheinen lassen. Details über mögliche Beweggründe für ein solch infames Vorgehen sind die Akteure jedoch bisher leider schuldig geblieben. Was bleibt, sind einerseits eine offenbar ausschlachtungswürdige "Story" für die Medien und andererseits unzählige ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, Fans und Freunde des SC Zwölfer-Reisen Melk, die nicht nachvollziehen können, womit sie plötzlich so viel Feindseligkeit verdient haben.

UNSERE Reaktion darauf?

  • Derart unreifen Aktionen keine Aufmerksamkeit schenken – konstruktiver Dialog und ehrenamtliche Mitarbeit sind immer willkommen!
  • ZUSAMMENHALTEN und wie ein zwölfter Spieler (m/w) hinter dem Verein stehen!
  • Dem jüngst eingeschlagenen sportlichen Weg mit besonders ausgeprägter Jugendarbeit GEMEINSAM zum Durchbruch verhelfen!
  • Vielen Dank und volle Kraft voraus!
    Der Vorstand des SC Zwölfer-Reisen Melk


    Pressemitteilung vom 25.11.2016:

    Trainerwechsel beim SC Zwölfer-Reisen Melk

    Rudolf Lang stellt mit sofortiger Wirkung sein Traineramt zur Verfügung. In einem sehr langen positiven Gespräch konnten wir uns einvernehmlich einigen die Zusammenarbeit zu beenden.
    Wir bedanken uns sehr herzlich für die Unterstützung durch Rudolf Lang und wünschen alles Gute für die Zukunft.

    Ab sofort wird Ronald Kraaibeek als neuer Trainer der Kampfmannschaft agieren. Ronald ist bereits in der Jugendarbeit tätig und kennt den Verein seit vielen Jahren.
    Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und blicken positiv in die Frühjahrssaison.


    Pressemitteilung vom 13.04.2016:

    Trainerwechsel beim SC Zwölfer-Reisen Melk

    Hannes Neumayer wurde in den Verein geholt um mit diesem das Ziel des Meisters anzustreben. Bereits im letzten Jahr hat ein Umdenken im Verein stattgefunden, das im Jänner diesen Jahres durch konkrete Schritte in der Kampfmannschaft verdeutlicht wurde. Die Jugendarbeit und die Förderung junger Spieler in der Kampfmannschaft und U23 liegen uns speziell am Herzen. Für diese Veränderung haben wir Hannes damals jedoch nicht nach Melk geholt und unsere Ziele gehen nun auseinander. Er ist damals unter anderen Voraussetzungen gekommen und macht jetzt den Platz frei für einen anderen Trainer.

    Bis zum Sommer wird Christian Stumpfer die Mannschaft betreuen, alles andere ist noch offen.

    Hannes und der Verein haben sich einvernehmlich getrennt und durch ein offenes Gespräch gehen wir im Guten auseinander.


    Pressemitteilung vom 16.07.2014:

    SC Zwölfer-Reisen MELK schließt Transferzeit mit einem internationalen Top Stürmer ab!

    Der tschechische Stürmer Marek Heinz wurde am letzten Tag der Transferzeit von den Melker Löwen verpflichtet. Zuletzt spielte er als Profi beim 1. HFK Olomouc (2. tschechische Liga). Heinz bestritt 30 Spiele für das tschechische Nationalteam (5 Treffer). Bei der EM 2004 trug er durch sein Ausgleichstor entscheidend zum vorzeitigen Ausscheiden des deutschen Nationalteams in der Vorrunde bei. Internationale Erfahrung sammelte Heinz u.a. bei HSV, Galatasaray Istanbul, FC Nantes, Borussia Mönchengladbach, St. Etienne und Kapfenberger SV.

    Der Heißblut-Stürmer stößt bereits in Kürze zum Training dazu, um wesentlich dazu beizutragen, dass sich der SC Zwölfer-Reisen MELK unter Neo-Coach Hannes Neumayer wieder im vorderen Feld der 2. Landesliga West etabliert. "Die Möglichkeit einen internationalen Top - Stürmer zu bekommen, konnten und wollten wir aus sportlicher Sicht einfach nutzen. Wir sind sicher, dass wir mit Marek Heinz viel Freude haben werden und sehen ihn als perfekte Ergänzung im sehr jungen Kader.", meint der sportliche Leiter Richard Scheidl.

    Mit Heinz bekommt Rudolf Buchinger somit prominente Unterstützung in der Offensive. In der Defensive sollen Torhüter Markus Posch und der reaktivierte Georg Spanseiler für die nötige Ruhe sorgen. Ergänzt wurde der Kader darüber hinaus mit einem jungen Talent aus Maria Taferl - Tobias Brankl. Somit scheint der SC Zwölfer-Reisen MELK bestens gerüstet, um wieder eine wesentliche Rolle in der 2. Landesliga West zu spielen.


    Fr, 27.6.2014 - Lions House Clubbing 2014

    Am Fr, 27.6.2014, fand die 2. Auflage des Lions House Clubbing im Schuberth-Stadion in Melk statt. Trotz zahlreicher anderer Veranstaltungen in der Umgebung fanden 350 Besucher dem Weg zum Clubbing. Zu den Sounds von DJ Bengroove und DJ Joaquin Phunk wurde bis früh am morgen gefeiert und die, die gekommen waren genossen die Party bei toller Stimmung. Dem Organisationsteam, Thomas Formann, Benjamin Steyrer und Gustav Tirmann, können alles in allem auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken.

    Istvan Batyi, Nino Plutsch Tobias Hudl, Fabian Pöggsteiner, Nikolaus Weinfurter, Tomasz Skrzyszowski, Lukas Eder und Michael Weinfurter Sandra Frieß, Doris Maierhofer Maximilian Kleedorfer, Peter Gamsriegler, Denise Schulz

    Do, 29.5.2014 16:00 Uhr - U21 Österreich - Serbien

    Am Do, 29.5.2014 16.00 Uhr findet im Schuberth Stadion in Melk das U21 Länderspiel Österreich gegen Serbien statt.

    Das ursprünglich für 19.30 geplante Meisterschaftsmatch zwischen SC Zwölfer-Reisen Melk und ASK Wilhelmsburg wurde allerdings auf Sa, 31.5.2014 verschoben. Die Eintrittskarte für das Länderspiel ist allerdings auch für das Meisterschaftsspiel gegen ASK Wilhelmsburg gültig.


    Pressemitteilung vom 13.05.2014:

    Rücktritt beim SC Zwölfer-Reisen Melk: Trainer Herbert Kawrtnik beendet seine Tätigkeit

    Aufgrund des anhaltenden Negativtrends tritt als Konsequenz Herbert Kawrtnik als Trainer des SC Zwölfer-Reisen Melk zurück. Gegen Hofstetten (Fr, 16.5.2014 - 19.30 Uhr) wird Herbert Kawrtnik ein letztes Mal auf der Betreuerbank der Bezirkshauptstädter sitzen.

    Herbert hat vor ziemlich genau einem Jahr das Traineramt übernommen und anfangs respektable Erfolge erzielt. Leider fand die Mannschaft in Folge nie zu einer dauerhaften Konstanz. Die anhaltend schlechten Ergebnisse im Frühjahr sind unter den Erwartungshaltungen von Verein und Trainer. Letzterer zog nun nach einem Gespräch mit der Vereinsführung die Reißleine. "Wir konnten meine ehrgeizigen Ziele im Laufe der Saison nicht erreichen. Wie es im Fußballgeschäft üblich ist, muss der Trainer auch die Verantwortung für Misserfolge tragen. Das schwächste Glied in der Kette bricht dann eben zuerst.", eklärt Herbert Kawrtnik.

    Der Vorstand des SC Zwölfer-Reisen Melk hat größten Respekt vor der Entscheidung und der Person Herbert Kawrtnik und bedankt sich beim ehemaligen Torhüter und nunmehrigen Ex-Coach für sein Engagement, seine Integrität und sein Herzblut, das er in den Verein gesteckt hat. Der SC Zwölfer-Reisen Melk wünscht Herbert Kawrtnik für die kommenden Aufgaben viel Erfolg im beruflichen wie auch privaten Bereich! "Danke, Herbert!"


    Pressemitteilung vom 13.06.2013:

    Trainerentscheidung in Melk ist gefallen

    Der als Interims-Coach eingesetzte Herbert Kawrtnik erhält das Vertrauen des SC 12er Reisen Melk und wird als Trainer die Mannschaft in die kommende Saison führen. Herbert Kawrtnik (39) hat bereits SC Melk Vergangenheit als Spieler und Tormanntrainer und ist nun u.a. über die Trainerstationen Scheibbs, Pasching und Perg auf der Trainerbank in Melk gelandet.

    "Herbert hat eine tolle Trainerausbildung, kennt Verein und Umfeld sehr gut und hat uns in einer schwierigen Situation das Gefühl gegeben, dass er mit seiner Professionalität und seinem Zugang die Mannschaft weiterentwickeln kann", meint der sportliche Leiter Richard Scheidl.


    Pressemitteilung vom 30.05.2013:

    Umbruch in Melk

    Gegen Ende einer enttäuschenden Saison für SC Melk gibt es noch einen Paukenschlag. Nach einem verkorksten Herbst gelang auch im Frühjahr kein Befreiungsschlag mit dem Resultat, dass die Mannschaft nun dem Trainer Wolfgang Janisch das Misstrauen ausgesprochen hat. Wolfgang Janisch zog daraus seine persönliche Konsequenz und steht dem SC Melk ab sofort nicht mehr zur Verfügung. Interimistisch wird Tormanntrainer Herbert Kawrtnik die Kampfmannschaft in den ausstehenden 3 Partien betreuen, für den ebenso scheidenden U23 – Trainer Markus Bachhofner gibt es auch bereits eine interne Lösung. Für den SC Melk, derzeit Tabellenplatz 10, gilt es nun sich für die kommende Saison neu aufzustellen. „Es muss das Ziel sein, die vorhandene Qualität und das Potential des bestehenden Kaders wieder voll auszuschöpfen. Punktuelle Verstärkungen sollen dies unterstützen.“, so der sportliche Leiter Richard Scheidl.

    Der SC Melk bedankt sich bei Wolfgang Janisch und Markus Bachhofner für ihren Einsatz und das Engagement für den Verein und wünscht beiden für die zukünftigen Aufgaben viel Erfolg!


    Pressemitteilung vom 19.11.2012:

    Nun ist es fix. Das Warten hat ein Ende.

    Unser langjähriger Trainer, Ronald Kraaibeek, der den SC Melk in seiner Ära zu zwei Meistertiteln führte, hat gestern sein Engagement in Thailand für zunächst 3 Jahre fixiert.

    So sehr Ronald Kraaibeek bereits Teil der SC Melk Familie wurde, der Verein ihm viel zu verdanken hat und er uns fachlich wie menschlich fehlen wird, freuen wir uns mit ihm, diese berufliche Chance zukünftig wahrnehmen zu können.

    Somit steht uns auch Co-Trainer Thomas Kern, der vor allem im Aufbau der jungen U23-Spieler wertvolle Arbeit geleistet hat, im Frühjahr nicht mehr zur Verfügung.

    Beiden wünschen wir das Allerbeste für Ihre Zukunft!

    Das Traineramt wird ab der Frühjahrssaison 2013 mit Wolfgang Janisch besetzt. Der ehemalige Trainer des WSV Traisen ist in Melk kein Unbekannter. Er war als Spieler Teil der Elf, die den letzten Meistertitel in der Gebietsliga West und den damit verbundenen Aufstieg in die 2. Landesliga sicherstellte. Gemeinsam mit dem nun fest stehenden Trainer werden wir uns in den nächsten Wochen der Zusammenstellung des Kampfmannschaftskaders für das Frühjahr 2013 widmen. Im Falle eventueller Änderungen werden wir Sie umgehend informieren.

    Mag. Dominik Wedl
    Obmann SC Melk

      

    Adi & Edi in Melk - Danke allen Mithelferinnen und Helfer!

    Als großes Danke für die Mitarbeit von freiwilligigen Helferinnen und Helfern sowie die Einsatzbereitschaft der Spieler brachten der SC Melk gemeinsam mit der Melker Kulturwerkstatt die bekannten Sportmoderatoren Adi (Niederkorn) & Edi (Finger jun.) in die Tischlerei in Melk. Knapp 200 Gäste (davon allein mehr als 120 aus der SC-Familie) erlebten einen unterhaltsamen Abend, der wieder eine Brücke schlug zwischen Sport und Kultur.

    Auch die NÖN - Melker Zeitung berichteten davon: zum Artikel

      

    Einzigartig und in limitierter Auflage!
    SC Melk – Sonderpaket "ABO-PLUS 2008"

    Liebe Fans,

    gemeinsam mit der Unterstützung zahlreicher Firmen ist es uns gelungen, ein sensationelles Fan-Package, das

    SC Melk – Sonderpaket "ABO-PLUS 2008"

    zu erstellen. Dieses beinhaltet 29 unterschiedlicheund bedarfsgerechte Vorteile (z.B. Gratisanbote, Exklusivanbote, Ermässigungen) mit einem Gesamtwert von mehr als € 300,-!!!!!
    Die Gutscheine sind gültig bis 31. Juli 2009. Der einzigartige Preis für das SC Melk "ABO-PLUS" in limitierter Auflage beträgt lediglich € 99,-- (Nichtmitglieder € 114,--).

    Hier nun die Vorteile im Überblick:

    • SC Melk Fan-Package im Wert von € 75,-- bestehend aus: 1 Saisonkarte 2008/2009, 1 Fanschal, 1 Trikot-Wimpel, 1 Autokleber und 1 Spielplan.
    • Beatrix Hintermair: € 55,-- Gutschein für energetische Behandlung + 10%-Ermässigung bei einer Feng-Shui-Beratung + 20%-Ermässigung bei Strahlenmessung
    • TUI Reisecenter Zwölfer: € 40,-- Gutschein
    • Pizzeria Venezia: € 2,-- Pizzagutschein
    • OMV Melk: € 6,-- für Autowäschen + Gratiskaffee
    • Forster Optik: Wertgutschein € 10,--
    • Cafe Mistlbacher: €Wertgutschein € 10,--
    • s'Gricht: Wertgutschein € 10,--
    • NÖN: 4 Wochen GRATIS-Bezug der Melker-Zeitung € 8,--
    • McDonalds: kauf 2, zahl 1 € 7,--
    • K-Sport: Wertgutschein € 5,-- + 20% auf Fußballschuhe
    • Volksbank: Gehaltskonto/Bankomatkarte/Kreditkarte GRATIS
    • Domverlag: Wertgutschein € 5,-- + Gutschein € 1,- für SC Melk Kalender 2009
    • Schuhservice Lechner: Wertgutschein € 5,--
    • Schmankerlfleischer Sdraule: Warengutschein € 6,--
    • Gartendesign Prenner: Warengutschein € 5,--
    • Alt Melk: Cocktail € 5,--
    • Zwettler Bier: 2 Krügerl Bier am Sportplatz € 6,--
    • Salon Heidi: Wertgutschein € 3,--
    • Hotel zur Post-Ebner: Eisgutschein € 3,--
    • Bäckerei Teufner: 1 Mehlspeise € 3,--
    • SC Melk: Jahresmitgliedschaft um € 10,-- billiger.

    Bezugsquellen des limitierten SC Melk Sonderpaketes:

    • www.scmelk.at unter Fanecke als Fanmail (vollständige Daten erforderlich)
    • an den Kassen des SC Melk oder.
    • telefonisch bei Herrn Blauensteiner unter 0664/5344281.

    Handeln Sie schnell und bedenken Sie, dass es nur eine limitierte Auflage gibt!!

    Mit sportlichen Grüßen
    Die Vereinsleitung des SC Melk


    Liebe Fans des SC Melk!

    Seit ca. 1 Jahr dürfen wir in unserem Verein einen Erfolgslauf miterleben, an den zunächst nur sehr wenige geglaubt haben und der uns allen bereits viele tolle Stunden des gemeinsamen Feierns ermöglichte. Zum Teil wurden wir vielleicht aber auch bereits etwas zu verwöhnt. Das letzte Spiel am vergangenen Wochenende hat uns - zu unser aller Enttäuschung – jedoch eine in diesem Ausmaß unerwartet herbe Ohrfeige verpasst.

    Die zahlreichen Unmutsäußerungen zum Spiel und zu manchen Entscheidungen waren und sind verständlich und zeigen uns, dass viele Melker Fans ihr Herz beim Verein haben. Nur was und betrifft macht uns auch betroffen!

    Wir alle dürfen jedoch speziell in dieser Situation den Kopf nicht in den Sand stecken. Fehler, die passiert sind, sind passiert. Wir werden unsere Lehren daraus ziehen. Wichtig ist aber vor allem in solchen Situationen auch, dass wir weiterhin zusammenhalten – Spieler, Trainer, Funktionäre und Fans – um den SC Melk wieder zurück auf die Bahn des Erfolges zu bringen!

    Die wahre Stärke jeder Organisation zeigt sich vor allem in Krisenzeiten. Es liegt an uns allen, diese gemeinsam zu bewältigen. Jeder hat Anteil daran: Spieler und Trainer durch weiterhin seriöse Trainingsarbeit und wiederkehrenden Siegeswillen beim Spiel, wir Funktionäre und die zahlreichen freiwilligen Helfer durch weiterhin großes Engagement zur Bereitstellung eines erfolgsfördernden Umfeldes und die treuen Fans und Anhänger durch weiterhin positive Anfeuerung der eigenen Mannschaft – getreu unserem Motto „Mission 2010 – gemeinsam bewegen wir Melk!“

    Als Beitrag seitens des Vereins, haben wir beschlossen, beim nächsten Heimspiel gegen Winklarn, auf das Eintrittsgeld zu verzichten und es damit jenen zu schenken, die vor allem auch in schwierigen Zeiten mit uns an die „Vision 2010 – SC Melk in der Landesliga“ glauben und daran mitwirken!

    Für die meisten endet der Weg beim 1. Hindernis – für die Erfolgreichen fängt er jetzt erst an. Für uns alle hat er hiermit angefangen!

    Der Vorstand des SC Melk


    SC Melk feierte seinen Präsidenten

    Bertl Teufner, Urgestein und seit vielen Jahren Präsident des SC Melk, feierte seinen halbrunden Geburtstag und zahlreiche Funktionäre und Spieler stellten sich als Gratulanten ein. Obmann Wedl würdigte in Anwesenheit der Familie die unzähligen Verdienste des Jubilars um den Melker Traditionsverein. Neben einem Porträt, gezeichnet vom in Wien lebenden Melker Hobbykünstler und SC Fan Siegi Paul, und Reisegutscheinen überreichten die SC-Vertreter als symbolische Geste eine Ehren-Eintrittskarte auf Lebenszeit. Gleichzeitig wurde auch den weiblichen Familienmitgliedern mit Blumengeschenken der Dank des Vereins für ihren unermüdlichen Einsatz überbracht.

    In jungen Jahren selbst aktiver Torhüter, unterstützt Bertl Teufner mit seiner Familie den SC Melk seit Jahrzehnten und wurde als "Klubwirt Bertl Teufner" der Melker Bevölkerung zum Begriff. Auch heute noch hat er als Präsident ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte "seines" Vereins. Der SC Melk äußerte die Hoffnung, dass sich diese Tradition noch viele Jahre fortsetzen wird.


    Klapperstorch Stammgast beim SC Melk

    Nach Trainer Kraaibeek und Neo-Torhüter Kawrtnik bekam auch Sturmtank Martin Groißböck Besuch vom Klapperstorch: Sohn Marcel kam als echter "Dreikönig" zur Welt. Insider berichten, dass er schon jetzt Oberschenkel wie sein Vater hat - wächst da ein neuer Goalgetter heran?
    Der SC Melk gratuliert jedenfalls ihm und Freundin Claudia herzlich zum neuen Erdenbürger!


    SC-Weihnachtsfeier im Zeichen der Dankbarkeit

    Im Zeichen großer Dankbarkeit stand diesmal die Weihnachtsfeier des SC Melk im Wachauerhof Teufner. Obmann Wedl wies in seiner Festansprache auf die vielen Erfolge des SC Melk hin, die erst durch die tolle Unterstützung der vielen Funktionäre, Helfer, Trainer, Sponsoren, Mitglieder und Fans möglich wurden, bei denen er sich auch herzlich bedankte.
    Aber auch das Schicksal meinte es gut und trug im Herbst sein Scherflein zum tollen Erfolg beim SC Melk bei. Daher verzichteten die Spieler und auch die Funktionäre auf Weihnachtsgeschenke. Anstelle dieser übergab man eine Weihnachtsspende an das Hospiz Melk. Frau Karin Honl, als Vertreterin des Hospizvereins übernahm dankend einen Scheck über EUR 600,-.
    Ein besonderer Dank gilt aber auch der Gärtnerei Semmler, die für die kostenlose, weihnachtliche Tischdekoration sorgte.


    SC Melk sorgt für Nachwuchs

    Als Profitrainer liegt Ronald Kraaibeek der Nachwuchs besonders am Herzen.
    Jetzt leistete er selbst einen wichtigen Beitrag: Sohn Mike erblickte
    letzte Woche (5.12.2006) das Licht der Welt.. Da wollte Neuerwerbung
    Herbert Kawrtnik nicht nachstehen und nur Sunden später konnte der
    neue SC-Goalie stolz Tochter Emma präsentieren.

    Der SC Melk gratuliert seinem Coach, seinem Torhüter und natürlich den
    beiden Müttern ganz herzlich zum "doppelten Kindersegen"!


    SC Melk präsentierte sich den Sponsoren

    Zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte lud der SC Melk seine Gönner und Sponsoren zur Präsentation seiner Jahresbilanz mit anschließender Weindegustation. 50 Teilnehmer, darunter Bgm. Widrich und weitere Vertreter der Stadtgemeinde, Kasernkommandant Kaufmann vom Heerespionierbataillon 3 und zahlreiche Partner aus der Wirtschaft ließen sich diese Gelegenheit nicht entgehen. Im stilvollen Ambiente des Hotel-Restaurants „Zur Post“ der Familie Ebner lauschten sie dem lebhaften Vortrag von Obmann Dominik Wedl, der einen Bogen von den Zielen der neuen Vereinsführung über die bisher erreichten Erfolge bis hin zu den nächsten Vorhaben für 2007 und darüber hinaus spannte und in seinen Dankesworten die besondere Bedeutung der großartigen Unterstützung durch Wirtschaft, Stadtgemeinde und Bundesheer betonte. Den Höhepunkt des ersten Teils bildete die von Dipl.Ing. (FH)Philipp Tirmann höchst professionell gestaltete multimediale Bildpräsentation zur abgelaufenen Herbstsaison, die im Auditorium großen Anklang fand. Im zweiten Teil dieser mehr als gelungenen Veranstaltung stellte Christa Habison vom Weingut Ing. Bründlmayer einen Querschnitt aus dem reichen Sortiments ihres Unternehmens vor und schenkte diese zur Verkostung an die Teilnehmer aus. Gustav Tirmann, Sponsorbetreuer des SC Melk, bedankte sich abschließend bei den Teilnehmern und beim Weingut Ing. Bründlmayer, bei der Bäckerei Teufner für das Gebäck und bei Familie Ebner für die Käseplatten und die zur Verfügung Stellung der Räumlichkeiten. Wegen des großen Erfolges wird bereits für das nächste Jahr geplant ...


    Feedback von Hr. Mag. Günter Ledl

    Im November erhielt der SC Melk eine Mail von Hr. Mag. Günter Ledl (Leiter Marketing Fa. hagebau Schuberth), die wir mit seinem Einverständnis hier veröffentlichen dürfen:

    Wir verfolgen die positive Entwicklung des SC Melk mit großer
    Aufmerksamkeit. Die Richtung in welche sich der Verein entwickelt ist
    hervorragend. Ihre ambitionierte Vision für 2010 ist auf diesem Weg
    sicherlich zu erreichen. Behalten Sie diesen Schwung bei, arbeiten Sie
    konsequent weiter - der Erfolg wird sich sicherlich auch in Zukunft
    einstellen. Gratulation auch zum Herbstmeister-Titel.

    Wenn ich mir noch eine persönliche Anmerkung erlauben darf, möchte ich
    Ihnen auch zu Ihrer Ausgewogenheit, der Spielintelligenz der Mannschaft und
    vor allem auch zu Ihrem Offensivspiel gratulieren. Denn letztlich möchten
    die Zuschauer Einsatz, Technik und Tore sehen - am besten für die eigene
    Mannschaft. Diesen Spagat haben Sie bisher meiner Meinung nach sehr gut
    geschafft umzusetzen.



    Gratulation zum Herbstmeistertitel

    Der SC Melk bekam beim letzten Heimspiel vom Matchpartner Brauerei Zwettl eine Urkunde zur Erreichung des Herbstmeistertitel.

    Stellvertretend für den Verein nahmen Hr. Mag. Dominik Wedl (Obmann) und Hr. Andreas Lagler (Kapitän der Kampfmannschaft) die Anerkennung zu der erbrachten Leistung von Hr. Martin Kainz (Verkaufsleiter der Brauerei Zwettl) entgegen.